Presse

Wattolümpiade 2020 – Schlamm drüber!

  |   Allgemein, Presse

Es stand zu befürchten, nun ist es Fakt: 2020 wird es keine Wattolümpiade geben. Weil Bund und Länder sich darauf verständigt haben, alle Großveranstaltungen bis mindestens 31. August zu verbieten, blieb den ehrenamtliche Organisatoren des Benefizspektakels keine andere Wahl, als die Planungen für 2020 ad acta zu legen. „Wir tun dies schweren Herzens“, sagt Michael Behrendt, Präsident des Wattolümpiade-Vereins. Die Planungen, die bereits seit vergangenem Herbst liefen, seien bereits weit fortgeschritten gewesen. „Wir standen sprichwörtlich in den Startlöchern – dann kam Corona.“ Bereits Anfang März habe man, die aufziehende Krise vor Augen, die Planungen um- und Dinge, bei denen unmittelbar Kosten...

weiter

Corona und Wattolümpiade – Stand der Dinge

  |   Allgemein, Presse

Liebe Freunde der Wattolümpiade, in gut fünf Monaten sollen Wattleten aus aller Herren Länder im Elbschlick von Soesmenhusen um olümpisches Edelmetall kämpfen – vor Tausenden Zuschauern und auch in diesem Jahr zugunsten unserer Initiative „Stark gegen Krebs“. Seit Herbst 2019 laufen dafür die Vorbereitungen. Nun schwebt das Damoklesschwert namens „Corona“ über allem. Zahlreiche Veranstaltungen werden in diesen Tagen abgesagt. Das Virus hat (nicht nur) unser Land inzwischen im Griff. Unsicherheit überall – niemand vermag zu sagen, wie die Situation in den nächsten Wochen, geschweige denn Monaten ist. „Was ist eigentlich mit der Wattolümpiade?“ werden wir in diesen Tagen immer wieder gefragt. Darüber möchten...

weiter

Wattolümpiade 2020 eine Minute nach Meldestart ausgebucht!

  |   Allgemein, Presse

Das Sportjahr 2020 begann mit sportlichen Höchstleistungen am Computer. Wer sich für die Brunsbütteler Wattolümpiade anmelden wollte, musste sehr schnell sein. Bereits in der ersten Minute nach Veröffentlichung des Anmeldeformulars auf www.wattoluempia.de waren sämtliche Start- und Wartelistenplätze für die beliebten Mannschaftssportarten Wattfußball, Watthandball, Wolliball und Schlickschlittenrennen ausgebucht. „Nach einem Jahr Pause sind die Wattleten aus aller Herren Länder richtig heiß auf die schmutzigen Spiele. Es gab einen riesigen Ansturm auf die Teilnehmerplätze”, freut sich Wattkampfleiter Oliver Kumbartzky. „Wie schon in den vergangenen Jahren kam es bei der Anmeldung auf Bruchteile von Sekunden an.” So werde Brunsbüttel Mitte August wieder zum olümpischen...

weiter

Wattleten gehen 2020 wieder auf Weltrekordjagd

  |   Presse

Am Neujahrsmittag ist Meldestart für die Wattolümpiade am 15. August 2020 Brunsbüttel – Während sich der Rest der Sportwelt noch im nachsilvesterlichen Feiertagsmodus befindet, gibt es einen Kreis von Sportlern, die schon am Neujahrsmittag olümpiareife Höchstleistungen bringen müssen. Denn nur die Fittesten haben die Chance, sich für die Wattolümpiade 2020 zu qualifizieren. Traditionell am Neujahrsmittag, Punkt 12 Uhr, können sich Teams online anmelden für das matschige Sportspektakel, das am Sonnabend, 15. August 2020, zum inzwischen 14. Mal am Brunsbütteler Elbdeich stattfinden wird. Nach einem Jahr Pause – seit 2016 wird die Wattolümpiade in einem Zwei-Jahres-Turnus ausgetragen – erwarten die Olümpia-Macher wieder einen...

weiter

Wattikan übergibt 25.000 Euro an die DKMS

  |   Presse

Die Summen, die vom Wattolümpiade-Verein in unregelmäßigen Abständen überreicht werden, sind stattlich. „Uns war von Anfang an klar, dass wir für den Aufbau unserer Strukturen für Patientenautonomie Geld in die Hand nehmen müssten", sagt Jens Rusch, Initiator der Wattolümpiade. Gemeinsam mit Holger Hübner, dem Kopf des Wacken Open Air (W:O:A), brachten die Olümpia-Macher im vergangenen Herbst die Band „Fury in the Slaughterhouse“ auf die Bühne des Elbeforums. Diese unterstützte den an der Krebsfront engagierten „Wattikan“ nicht zum ersten Mal. Frontmann Kai Wingenfelder sagt zum nimmermüden Einsatz der Band: „Wir haben einige grandiose Jahre erleben dürfen. Es tut uns gut, etwas...

weiter

13. Wattolümpiade lockt Tausende an den Elbdeich

  |   Allgemein, Presse

Die 13. Wattolümpiade der Neuzeit ist Geschichte, und anders als die vermeintliche Unglückszahl vielleicht vermuten ließe, sogar eine echte Erfolgsgeschichte. Trotz großer Konkurrenzveranstaltungen in der Region lockte Norddeutschlands größtes und schmutzigstes Benefiz-Sportspektakel wieder mehrere tausend Besucher an den Brunsbütteler Elbdeich, wo vor den Augen zahlreicher Kamerateams und Medienvertreter aus dem In- und Ausland rund 400 Wattleten um olümpisches Edelmetall watteiferten und am Abend drei Live-Acts für einen stimmigen und stimmungsvollen Ausklang des Olümpiatages vor herrlicher Elbkulisse sorgten. Einmal mehr stand die Wattolümpiade unter dem Motto „Schmutziger Sport für eine saubere Sache“, denn auch diesmal kommt der Erlös aus Eintrittseinnahmen und Startgeldern...

weiter

Große Verlosung: Tolle Preise gewinnen bei der Wattolümpiade

  |   Allgemein, Presse

In diesem Jahr können nicht nur Wattleten bei der Wattolümpiade gewinnen: Jede Eintrittskarte ist zudem ein Coupon – tolle Preise warten auf die Besucher, die an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Als Hauptpreise winken: 1 VIP-Wochenende für 2 Personen in Greetsiel/Ostfriesland 2 exklusive Karten für das seit Monaten ausverkaufte Konzert von Fury in the Slaughterhouse im Elbeforum 500 kWh Gratis-Strom von den Stadtwerken Brunsbüttel außerdem viele weitere Preise, allesamt gestiftet von unseren Sponsoren und Partnern. Die Gewinner unseres Hauptpreises dürfen sich auf ein VIP-Wochenende für zwei Personen in Greetsiel anlässlich der Schlickschlitten-Wältmeisterschaft am 18. August 2018 freuen. Die Gewinner werden vom 17. bis 19. August (zwei Nächte) in...

weiter

Kostenloser Buspendelverkehr – auch Schnellbus fährt zur Wattolümpiade

  |   Allgemein, Presse

Auch in diesem Jahr gibt es ein „Park & Ride“-System zur Wattolümpiade. Besucher von außerhalb werden von der B5 aus auf die Veranstaltungsparkplätze im Bereich Festwiese/LUV gelotst, von wo aus kostenlose Pendelbusse im 15-Minuten-Takt Richtung Deich fahren. Diese Busse fahren auch den ZOB an, in dessen Nähe sich die Parkplätze an Elbeforum und Bauamt befinden. So erhalten auch Besucher, die mit dem öffentlichen Personennahverkehr anreisen, direkten Anschluss. Selbstredend können auch Brunsbütteler den kostenlosen Pendelverkehr in Anspruch nehmen. Die Busse fahren von 10 bis eine Stunde nach Veranstaltungsende. Erstmals wird der Schnellbus Itzehoe-Brunsbüttel die Wattolümpiade ansteuern. So richtet die NAH.SH am Veranstaltungstag eine zusätzliche...

weiter

Meldestart am Neujahrsmittag

  |   Allgemein, Presse

Die Wattolümpiade ist nach einem Jahr Pause wieder zurück Brunsbüttel - Während sich der Rest der Sportwelt noch im nachsilvesterlichen Feiertagsmodus befindet, gibt es einen Kreis von Sportlern, die schon am Neujahrsmittag olümpiareife Höchstleistungen bringen müssen. Denn nur die Fittesten haben die Chance, sich für die Wattolümpiade 2018 zu qualifizieren. Traditionell am Neujahrsmittag, Punkt 12 Uhr, können sich Teams online anmelden für das matschige Sportspektakel, das am Sonnabend, 21. Juli 2018, zum inzwischen 13. Mal am Brunsbütteler Elbdeich stattfinden wird. Nach einem Jahr Pause – seit 2016 wird die Wattolümpiade in einem Zwei-Jahres-Turnus ausgetragen – erwarten die Olümpia-Macher wieder einen großen Ansturm...

weiter

Deich-Kick bringt 4040 Euro für den guten Zweck

  |   Presse

Auch ohne Schlick und Matsch wurde am Wochenende wieder großer Küstensport in Brunsbüttel geboten  - bei der ersten nationalen Fußball-Deichmeisterschaft. Vor herrlicher Elbkulisse im Vorland am Alten Hafen ermittelten Freizeitkicker, die sonst im Watt vor Soesmenhusen dem dreckigen Leder hinterherjagen, diesmal auf sauberem Deich-Geläuf die Besten ihrer Klasse. Nach spannenden Spielen und einem 4:3-Herzschlagfinale gegen die Mopsgedackelten Watthunde gingen schließlich die Construction Crabs als verdienter Turniersieger vom Platz. Aber wie immer, wenn der Wattikan an den Elbdeich ruft, stand der Spaß im Vordergrund – und auch der gute Zweck wurde nicht außer Acht gelassen wurde. Denn auch dieses Turnier stand, wie...

weiter